Aktuelles

Bunte Vielfalt oder heilloses Chaos?

Es wurde über Inhalte der ambulanten Hilfen diskutiert, ihre Bedeutung wurde von allen Referentinnen und Referenten und von allen Mitdiskutierenden hoch eingeschätzt.

Unterschiedlich wurde die Frage nach dem Abschluss möglicher landesweiter Rahmenvereinbarungen, wie sie der Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen (BVkE) und der Deutsche Caritasverband am 04.11.2011 forderten, beantwortet. Während von eev und LVkE Landesrahmenvereinbarungen für die ambulanten Hilfen zur Erziehung im Sinne des BVkE Caritas-Papiers für sinnvoll erachtet werden, verneinten die Vertreter der öffentlichen Seite, Herr Dr. Schulenburg (Bay. Landkreistag) als Referent und Herr Frank Schmidt (stellvertretender Jugendamtsleiter der Stadt Nürnberg) als Teilnehmer des Diskurses diese Frage zumindest in Hinblick auf Leistungs- und Entgeltvereinbarung. Eine gemeinsame Plattform für weiterführende Gespräche könnte sich aus der Diskussion von Qualitätsvereinbarungen für ambulante Hilfen zur Erziehung ergeben.

Allen Referenten und Diskutierenden wird ausdrücklich für ihre wichtigen Beiträge gedankt 
Herrn Dr. Schulenburg für seine engagierten und klaren Aussagen,
Herrn Dr. Seckinger (DJI) für seine horizonterweiternden Ausführungen, die weit über HzE hinausgingen und die Entgrenzung betonten, die in Zeiten von Inklusion, Ganztagsschulausbau und Jugendsozialarbeit an Schulen zu beobachten sind.
Herrn Fischer, der Jugendamtsleiter des Landkreises Rosenheim, machte in seiner praxisnahmen Schilderung deutlich, was ambulante Hilfen zur Erziehung auch und gerade für einen Landkreis bedeuten, den touristische Attraktivität ("leben, wo andere Urlaub machen"), mit Zuzug (vielfach weiblichem), Jobs in Tourismus und Pflege beschreibt.
Frau Sonja Wach vom Caritas-Kinderdorf Irschenberg präsentierte die Arbeit ambulanter HzE-Hilfen aus der Sicht eines freien Trägers im Landkreis Rosenheim. Sie stellte in ihrer Präsentation die Voraussetzung dar, die notwendig ist, um die Aufgaben, die die ambulanten Hilfen zu bewältigen haben, gut durchzuführen.

Ihr und Referenten gilt der herzliche Dank für Ihre Ausführungen und dafür, dass sie uns die Präsentationen zur Verfügung gestellt haben. Diese können unter den nachstehenden Links abgerufen werden.

Der Dank gilt auch Frau Brunnemann von den ambulanten Hilfen der Herzogsägmühle, die authentisch aus Sicht der Mitarbeitenden im Feld von der Arbeit im ambulanten HzE-Feld berichtete. Sie schnitt die Frage an 

Was soll mit einer Hilfe erreicht, was verhindert werden 
Wo bleibt die Zeit für die Dokumentation und die Erholungszeit für die Mitarbeitenden 
Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit anderen Professionen, wie zum Beispiel Familienhebammen 
Wo bleibt die Unterstützung allgemein
Wie wird von Jugendamtsseite mit den Billiganbietern umgegangen

In der Diskussion wurde, auch aufgrund dieser Anregungen - auf das Thema befristete Arbeitsverträge und Teilzeitanstellung eingegangen. Ersteres sahen alle kritisch, letzteres wurde durchaus auch als für einzelne Mitarbeiter-innen positiv gesehen. 
Die von Herrn Bernhard Zapf (eev) und Herrn Willibald Neumeyer (LVkE) moderierte Diskussion erbrachte bei eine positiven Einschätzung der ambulanten Hilfen noch viele offene Fragen. Es wurde auch festgestellt, dass das durch Mitglieder einer AG im LVkE und eev erarbeitete Positionspapier  "Aspekte zur Qualität ambulanter Arbeitsformen von Hilfen zur Erziehung nach dem SGB VIII" eine gute Grundlage für die weitere Diskussion darstellt und weiter verbreitet werden muss. Auch die o.g. Positionspapiere können Sie unter nachfolgenden Links herunterladen bzw. nachlesen.

Download

Fachtagung Vielfalt oder Chaos - Positionspapier eev und LVKE

Aspekte zur Qualität ambulanter Arbeitsformen von Hilfen zur Erziehung nach dem SGB VIII

Fachtagung Vielfalt oder Chaos - Positionspapier Landesweite RV für ambualte HzE

Fachtagung Vielfalt oder Chaos - Vortrag Wach - Caritas Kinderdorf

Fachtagung Vielfalt oder Chaos - Vortrag Fischer - Fachtag Ambulante Erziehungshilfe

Fachtagung Vielfalt oder Chaos - Vortrag Seckinger - Ambulante Erziehungshilfe

Fachtagung Vielfalt oder Chaos - Vortrag Schulenburg - Stellenwert ambulanter Erziehungshilfen