Aktuelles

"Jeder Mensch ist ein Mehrwert für die Gesellschaft!"

Das Refektorium - der ehemalige Speisesaal des Klosters - ist ein besonderer historischer Raum, in dem früher die Klosterfrauen zur "Erholung" und "Labung" zusammenkamen und in welchem heute spannende inklusive Kunstprojekte stattfinden.

Inspiriert von diesem Ort, der den Übergang von Tradition zu Moderne erfolgreich meistern konnte, widmete sich auch der Vorstand des LVkE seinen vielfältigen Themen und stellte sich u.a. folgende Fragen: "Wo ist unsere christliche Basis heute noch spürbar, an welcher Stelle benötigen wir Innovationen? Und was hält uns als Verband, mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen, in unserer täglichen Arbeit zusammen?"
  
Michael Eibl, Vorstandsvorsitzender des LVkE und Direktor der KJF Regensburg, eröffnete in diesem Sinne mit nachdenklichen Worten die Veranstaltung, bestärkt von einem spirituellen Impuls durch Landescaritas-Direktor Prälat Bernhard Piendl.
Dieser konnte, zusammen mit dem Veranstaltungsgast Herrn Prälat Dr. Lorenz Wolf, Leiter des Katholischen Büros Bayern, erhellende Diskussionsbeiträge über den innerkirchlichen Dialog und das christliche Profil in einer sich stetig modernisierenden Welt und die Werte und Haltungen katholisch geprägter Lobbyarbeit einbringen.

Kurt Sennebogen: HühnerKurt Sennebogen: Hühner (2017), Holzschnitt e. A., 30 x 42 cm aus der Ausstellung „Mit Holz kochen“ in der Galerie St. Klara der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.: https://www.galerie-st-klara.de/2018-mit-holz-kochen

Moderiert wurde die Vorstandssitzung durch Prof. Dr. Egon Endres von der Katholischen Hochschule München.

Im Verlauf der Veranstaltung kristallisierte sich immer mehr heraus, wie wichtig es ist, für eine gelingende und progressive Verbandsarbeit neue Perspektiven und Denkweisen zu entwickeln und aus der Flut an Themen und Informationen eigene Schwerpunkte und Lösungsansätze filtern.
Aus diesen Überlegungen heraus konnten schließlich 4 Aufgabenfelder lokalisiert werden, die für die Zukunft des LVkE und seiner Mitgliedseinrichtungen von entscheidender Bedeutung sein werden:

-Fachkräftegewinnung,
-Schaffung bedarfsgerechter Angebote für "Systemsprenger" und Optimierung des Risikomanagements,
-stärkere Positionierung der Verbandsthemen in der Öffentlichkeit, sowie die
-Bewahrung und Weiterentwicklung des christlichen Werteprofils des Verbandes.

Wirksame Antworten auf diese Fragestellungen zu finden, so das Resümee der Vorstandssitzung, ist eine der wichtigsten Aufgaben des LVkE, um Übergänge für die Zukunft zu schaffen und christliche Tradition und moderne Bedarfe gelingend miteinander verknüpfen zu können.

Das ehemalige Kloster St. Klara befindet sich seit 2015 in Besitz der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg. Getreu dem Motto "Regensburg inklusiv" wurden hier diverse Wohn- und Kunstprojekte installiert, u.a. die hauseigene Galerie, die überregional großen Anklang finden. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.galerie-st-klara.de/galerie-st-klara