100 Jahre LVkE – Vorstandssitzung statt Feier

Zu Beginn der Vorstandssitzung stimmte Vorsitzender Michael Eibl ein nachdenkliches Gedicht an:

 

Ein Schuljahr geht wieder zu Ende.

Bald gehen Schülerinnen und Schüler in die Ferien.

Kolleginnen und Kollegen fahren in den Urlaub.

Bei manchen steht ein neuer Lebensabschnitt an:

Eintritt in das Berufsleben, Wechsel des Arbeitsplatzes, Ruhestand.

Wie können wir in diesen Zeiten "Auf Wiedersehen" sagen?

Wie dem anderen ein gutes Wort mit auf den Weg geben?

Unter freiem Himmel ein Fest feiern und dabei auf schönes Wetter hoffen?

Oder doch eher im Haus herrichten, aus Abstandsgründen für weniger Gäste?

Karten schreiben, Videogrüße sammeln, Blumen bestellen, Stuhlreihen aufstellen, Kuchen backen?

Bei all diesen Überlegungen tut es gut, sich Zeit zu nehmen für eine dankbare Rückschau.

DANKE

für das gemeinsame Lernen, weil Bildung nie abgeschlossen ist,

für die gegenseitige Unterstützung, weil wir einander brauchten,

für alle Nachfragen und Widerreden, weil sie manches korrigierten,

für die Explosion des Gemüts, weil sie längst angestaute Luft raus und neue einziehen ließ,

für Augenblicke des Glücks, die ein Fenster waren zur Weitsicht und Einsicht,

für…

DANKE

öffnet das Herz,

weckt schöne Erinnerungen,

bahnt den Weg nach vorne,

knüpft an einem Netzwerk, das trägt und hält.

"Es ist nicht Freude, die uns dankbar macht,

es ist Dankbarkeit, die uns Freude macht". (David Steinl-Rast)

DANKE

ist einfach

ein Segen.

Georg Deisenrieder

Pastoralreferent



Danke an die Arbeit, die alle in dieser besonderen Zeit leisten, geleistet haben und auch danach noch tun werden. Und gerade in dieser Zeit, die von Corona geprägt ist. Aber Danke auch gerade jetzt, da innerhalb kürzester Zeit drei für den LVkE wichtige ehemalige Kollegen verstorben sind: Josef Menges, ehemaliger Geschäftsführer der AGH Regensburg, Heinrich Mittermair, ehemaliges Vorstandsmitglied des LVkE und Geschäftsführer des St. Josefs-Heim München, und Pfarrer Helmut Heiserer, ehemaliger Leiter des Kinderzentrums St. Vincent Regensburg und engagiertes Gremienmitglied auf Landes- und Bundesebene. Dank solcher Menschen, die sich ihr Leben lang für Kinder und Jugendliche eingesetzt haben, gibt es den LVkE - ohne sie wäre diese Arbeit nicht zu schaffen.

Und so blickt der Landesverband zwar auch auf eine verschobene Feier, hält aber gleichzeitig einen Teil davon bereits in der Hand: die Festschrift zu 100 Jahren LVkE! Diese spiegelt die vielen Facetten der Arbeitsbereiche und die vielen Kooperationspartner*innen des LVkE wieder, zeigt, wofür sich der LVkE täglich einsetzt: die Kinder, Jugendlichen und Familien in Betreuung seiner Mitgliedseinrichtungen.

Damit dies weiterhin geschehen kann, ging es auch bei dieser Vorstandssitzung wieder um wichtige fachliche Themen, wie die Finanzierung des Mehraufwandes durch Corona, die anstehende SGB VIII Reform, aber natürlich auch die verschobene 100 Jahr Feier, die stattfindende Mitgliederversammlung am 30.September 2020 und verbandsinterne Entwicklungen.

Der Vorstand des LVkE

Nach intensiven drei Stunden Videokonferenz verabschieden sich die Vorständ*innen nicht ohne noch für ein Foto in die Kamera zu blicken - die nächsten 100 Jahre können kommen!